Natur-noech-nauer.png

Natura-Beef ist ein Produktename und steht für Fleisch von zehn Monate alten Kälbern aus der Mutterkuhhaltung. Fleischrinderrassen und Kreuzungen garantieren ausgezeichnete Fleischqualität. Die Produktion soll möglichst naturnah und tierfreundlich sein.

– EXTENSIVE UND NATÜRLICHE FÜTTERUNG –
 

Die Fütterung unserer Jungtiere basiert vorwiegend aus Muttermilch, später auch aus Gras, Heu und Grassilage. Dadurch entsteht das dunklere und aromatische Kalbfleisch. Im Winter wird zusätzlich Maissilage gefüttert. Die Elterntiere bekommen ausschliesslich Gras, Heu und Grassilage. Wachstumsfördernde Zusatzstoffe, tierisches Eiweiss oder Soja und gentechnisch veränderte Futtermittel sind verboten. Durch natürliche Heilmittel und Homöopathie kann das Einsetzen von Antibiotika auf
ein Minimum reduziert werden.

– NATÜRLICHE TIERHALTUNG –


Die Tiere leben in der Herde im offenen Freilaufstall mit viel Tierkomfort (z.B elektrische Pflegebürste). Die Kälber haben ihr gesamtes Leben Kontakt zu ihrer Mutter, bis sie dann mit 10 Monaten geschlachtet werden. Die Herde nutzt so Wiesen und Weiden auf nachhaltige und natürlichste Weise. Der Nachwuchs unserer Kühe entsteht durch unseren in der Herde mitlaufenden Limousin Stier (französische Fleischrasse).

– MARKE UND KONTROLLE –
 

Natura-Beef ist ein Markenprogramm von Mutterkuh Schweiz. Die Produktionsbetriebe werden von beef control (Kontrollorganisation) oder dem Schweizer Tierschutz regelmässig kontrolliert. Sowohl Produktion wie auch Vermarktung stehen unter strenger Prüfung.

– UNSERE DIREKTVERMARKTUNG –


Das Natura-Beef-Tier wird nach einer kurzen Fahrt in St.Gallen geschlachtet und das Fleisch vor Ort zertifiziert. In vier Teile zerlegt, gelangt das Tier in gekühltem Zustand wieder zu uns. Das Fleisch wird durch unseren familieninternen Metzger schnellst möglich (max. 3 Tage) von den Knochen genommen und dann mindestens 3 Wochen vakuumiert und gekühlt gelagert. Dieser lange Reifeprozess lässt unser Endprodukt noch zarter und saftiger werden. Nach dieser Lagerung wird das Fleisch durch unseren Familien-Metzger in die vom jeweiligen Kunden gewünschten Stücke zerschnitten. Diese Qualitätsprodukte werden von uns nach ihren Wünschen portioniert, datiert und vakuumiert. Nun ist das Beste was wir an Natura-Beef-Fleisch zu bieten haben zum Kochen, Braten oder Garen bereit.

Im Sommer und Herbst gibt es bei uns qualitativ hochstehendes Freilandschweinefleisch direkt ab Hof.
Die Ferkel werden von einem Produzenten aus der Region, welchem wir vollstes Vertrauen schenken, zu uns auf die Wiese geholt.

Das Futter, welches wir den Mastschweinen immer zur Verfügung stellen, ist kein Vollgas-Futter. Dies, weil wir der Meinung sind, dass eine längere Mastdauer mit weniger Tageszunahmen die Qualität des Fleisches verbessert. Ständiger Auslauf ins Grüne, Stauden, Gras, eine Suhle und alles was die Wiese sonst noch hergibt, macht das Leben der Schweine «lebenswert». Haben die Schweine ihr Schlachtgewicht erreicht, werden diese stressfrei verladen und nach Bazenheid zur Schlachtung gebracht. Nach der sogenannten Fleischschau (Zertifizierung) des Schlachtkörpers, gelangt dieser halbiert zurück auf den Hof. Nun wird das Fleisch wie beim Natura-Beef durch den familieninternen Metzger von den Knochen genommen, vakuumiert und etwa eine Woche gelagert.

Nach diesem Reifeprozess wird das natürlich produzierte Fleisch weiter zum pfannenfertigen Endprodukt verarbeitet. Die Fleischstücke werden nach Wunsch portioniert und vakuumiert. Zur Verwendung des Specks, stehen Ihnen vier Möglichkeiten zur Auswahl, welche sie auf der Bestellliste finden.

– IMPRESSIONEN –
 
– KONTAKT –
 

Familie
Michael Nauer

Unterhaus 115

9033 Untereggen

 

079 727 41 92

nauer9033@gmail.com

Die Hühner und der Hahn geniessen jeden Tag ab Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang den Auslauf ins Freie. Auf der Wiese oder am Schattenplatz hat das Landhuhn die Möglichkeit, stressfrei zu leben. So fressen unsere Hühner nebst dem Mehl auch Würmer, frische Pflanzen, kleine Insekten und Schnecken. Durch diese natürliche Haltung mit nährstoffreicherer Nahrung, entstehen auch nährstoffreichere Eier. Diese sind gemäss verschiedenen Studien gesünder als Eier aus weniger arttypischer Haltung. Ein Beispiel ist die gesunde Omega 3 Fettsäure, von welcher der Anteil im Freilandei bis zu doppelt so hoch sein kann, wie in Eiern aus anderen Haltungsformen.

1/1
 
– NaturNöchNauer –
 
– AKTUELL –
 

Nauer-Chnebeli (Trockenwurst)

Jetzt Ihr
Weihnachtsfleisch sichern

© 2019 bei NaturNöchNauer.  Design druch Werk91 GmbH.  Impressum und Datenschutz.