Schieferplatte_2.png
 
 
Natur-noech-nauer.png

Natura-Beef ist ein Produktename und steht für Fleisch von zehn Monate alten Kälbern aus der Mutterkuhhaltung. Fleischrinderrassen und Kreuzungen garantieren ausgezeichnete Fleischqualität. Die Produktion soll möglichst naturnah und tierfreundlich sein.

– EXTENSIVE UND NATÜRLICHE FÜTTERUNG –
 

Die Fütterung unserer Jungtiere basiert vorwiegend aus Muttermilch, später auch aus Gras, Heu und Grassilage. Dadurch entsteht das dunklere und aromatische Kalbfleisch. Im Winter wird zusätzlich Maissilage gefüttert. Die Elterntiere bekommen ausschliesslich Gras, Heu und Grassilage. Wachstumsfördernde Zusatzstoffe, tierisches Eiweiss oder Soja und gentechnisch veränderte Futtermittel sind verboten. Durch natürliche Heilmittel und Homöopathie kann das Einsetzen von Antibiotika auf
ein Minimum reduziert werden.

– NATÜRLICHE TIERHALTUNG –


Die Tiere leben in der Herde im offenen Freilaufstall mit viel Tierkomfort (z.B elektrische Pflegebürste). Die Kälber haben ihr gesamtes Leben Kontakt zu ihrer Mutter, bis sie dann mit 10 Monaten geschlachtet werden. Die Herde nutzt so Wiesen und Weiden auf nachhaltige und natürlichste Weise. Der Nachwuchs unserer Kühe entsteht durch unseren in der Herde mitlaufenden Limousin Stier (französische Fleischrasse).

– MARKE UND KONTROLLE –
 

Natura-Beef ist ein Markenprogramm von Mutterkuh Schweiz. Die Produktionsbetriebe werden von beef control (Kontrollorganisation) oder dem Schweizer Tierschutz regelmässig kontrolliert. Sowohl Produktion wie auch Vermarktung stehen unter strenger Prüfung.

– UNSERE DIREKTVERMARKTUNG –


Das Natura-Beef-Tier wird nach einer kurzen Fahrt in St.Gallen geschlachtet und das Fleisch vor Ort zertifiziert. In vier Teile zerlegt, gelangt das Tier in gekühltem Zustand wieder zu uns. Das Fleisch wird durch unseren familieninternen Metzger schnellst möglich (max. 3 Tage) von den Knochen genommen und dann mindestens 3 Wochen vakuumiert und gekühlt gelagert. Dieser lange Reifeprozess lässt unser Endprodukt noch zarter und saftiger werden. Nach dieser Lagerung wird das Fleisch durch unseren Familien-Metzger in die vom jeweiligen Kunden gewünschten Stücke zerschnitten. Diese Qualitätsprodukte werden von uns nach ihren Wünschen portioniert, datiert und vakuumiert. Nun ist das Beste was wir an Natura-Beef-Fleisch zu bieten haben zum Kochen, Braten oder Garen bereit.

Im Sommer und Herbst gibt es bei uns qualitativ hochstehendes Freilandschweinefleisch direkt ab Hof.
Die Ferkel werden von einem Produzenten aus der Region, welchem wir vollstes Vertrauen schenken, zu uns auf die Wiese geholt.

Das Futter, welches wir den Mastschweinen immer zur Verfügung stellen, ist kein Vollgas-Futter. Dies, weil wir der Meinung sind, dass eine längere Mastdauer mit weniger Tageszunahmen die Qualität des Fleisches verbessert. Ständiger Auslauf ins Grüne, Stauden, Gras, eine Suhle und alles was die Wiese sonst noch hergibt, macht das Leben der Schweine «lebenswert». Haben die Schweine ihr Schlachtgewicht erreicht, werden diese stressfrei verladen und nach Bazenheid zur Schlachtung gebracht. Nach der sogenannten Fleischschau (Zertifizierung) des Schlachtkörpers, gelangt dieser halbiert zurück auf den Hof. Nun wird das Fleisch wie beim Natura-Beef durch den familieninternen Metzger von den Knochen genommen, vakuumiert und etwa eine Woche gelagert.

Nach diesem Reifeprozess wird das natürlich produzierte Fleisch weiter zum pfannenfertigen Endprodukt verarbeitet. Die Fleischstücke werden nach Wunsch portioniert und vakuumiert. Zur Verwendung des Specks, stehen Ihnen vier Möglichkeiten zur Auswahl, welche sie auf der Bestellliste finden.

– IMPRESSIONEN –
 
– KONTAKT –
 

Familie
Michael Nauer

Unterhaus 115

9033 Untereggen

 

079 727 41 92

nauer9033@gmail.com

Wir haben uns bewusst für eine robustere und extensivere Mastrasse entschieden, da wir auch bei dieser Haltung möglichst natürlich, qualitativ hochwertiges Fleisch produzieren wollen. Aus diesem Grund verzichten wir auf jegliche Art von Impfungen und verwenden ausschliesslich Futter ohne medizinale Zusätze, welche vielmals anstelle von Antibiotika eingesetzt werden. Desinfektionsmittel werden keine eingesetzt.

Unsere Rebro-Mast-Küken werden am Tag des Schlüpfens direkt vom Produzenten aus Mörschwil zu uns geholt. Der Bestand ist geschlechtlich gemischt, somit müssen bei uns keine Küken sterben. Die ersten 14 Lebenstage verbringen die Küken im geräumigen Stall mit viel Tageslicht. In der dritten Lebenswoche bekommen die kleinen Zweibeiner dann auch den Auslauf in die gedeckte Voliere dazu und können sich so langsam an das Aussenklima gewöhnen.
Ab dem 21. Lebenstag dürfen die jetzt schon fast gänzlich gefiederten Masthühner den Auslauf in die Wiese mit Schattenplätzen geniessen.

Mit gut 8 Wochen werden unsere Mastpoulets durch uns, früh morgens, ruhig und möglichst behutsam verladen. Nach einer kurzen Fahrt nach Staad, werden die Tiere dann im Schlachthof am selben Morgen geschlachtet. Am folgenden Tag erhalten wir die Poulets am Stück, küchenfertig und gekühlt zurück. Nach einer kurzen Lagerung werden diese dann durch unseren internen Metzger in die gewünschten Stücke zerlegt und allenfalls veredelt. Das Pouletfleisch ist in Form von Mischpaketen erhältlich, welche immer das küchenfertig portionierte und vakuumierte Fleisch von 5 Poulets enthalten (5-7.5kg). Die vier verschieden zubereiteten Mischpakete finden Sie in der Bestellliste.

IMG_20200616_175307_6_edited_edited
IMG_20201212_094100_560_edited
IMG_20200720_195517_4
IMG_20201128_104758_616_edited
NNN_fuer_Gallerie
Hof Familie Nauer
Kalber
IMG_20200805_125327_6_edited
Freilandschweine
1/1
 
– NaturNöchNauer –
 
Zettel.png
– NEU –
 

Freiland-Pouletfleisch

im Mischpaket

Rinder_edited.jpg
Sauen_Sonnenuntergang.jpg
IMG_20200407_180226_8_edited.jpg

Ich wollt' ich wär

ein Huhn,

ich hätt nicht viel

zu tun...